Wenig Bewegung ist ungesünder als Bluthochdruck oder Rauchen

Eine neue Studie zeigt: Wer sich regelmäßig sportlich betätigt, lebt länger. Viel Arbeit, Stress, keine Zeit, die Liste der Ausreden ist lang. Dabei ist es anscheinend die mangelnde Fitness, die uns besonders schadet.

Neu ist es nicht, doch dass es uns gesundheitlich so massiv beeinflussen kann, ist überraschend. Wer einen Mangel an Fitness und Bewegung hat, riskiert ein um ein vielfach höheres Sterberisiko als beispielsweise Raucher oder Diabetiker.


Ergebnisse sind erschreckend

Die Cleveland Klinik in den USA führte diese Studie durch. Insgesamt nahmen mehr als 122.000 Probanden verschiedenen Alters daran teil. Sie wurden über einen Zeitraum von insgesamt 13 Jahren beobachtet. In einem Laufband-Test wurde die Funktion von Herzkreislauf und Lunge beobachtet. Aufgrund dieser Testergebnisse teilte man alle Probanden in eine von fünf Gruppen ein. Die Skala dieser Gruppen reichte von extrem sportlich bis extrem unsportlich. Die folgenden Jahre wurde die Sterblichkeitsrate der Gruppen miteinander verglichen - mit erschreckendem Ergebnis.


Je mehr Sport, desto besser

So fanden die Forscher heraus, dass Menschen, die überdurchschnittlich fit sind, viel länger leben. Menschen hingegen, die sich kaum bewegen, starben um 5x wahrscheinlicher im Studienzeitraum. Wer mittelmäßig fit ist, riskiert eine Sterbewahrscheinlichkeit, die 1,5x mal höher ist im Vergleich zu den Sportlichen. Das Alter sei dabei unwichtig, so die Forscher. Sportlichkeit wirke sich in jedem Alter positiv aus. Vor allem bei Älteren oder bei Menschen mit Bluthochdruck, steige die Lebenserwartung durch Bewegung enorm an.


„Unsportlichkeit sollte genauso als Gesundheitsfaktor betrachtet werden wie Bluthochdruck, Diabetes oder Rauchen – wenn nicht sogar als schwerwiegender“, sagt Dr. Wael Jaber, der Leiter dieser Studie.


Grenzen für gesunde Fitness gebe es hingegen nicht. Je mehr Sport man treibe, desto länger lebe man. Entwarnung für Sport-Junkies: Laut dieser Studie, gibt es keine negativen Auswirkung auf zu viel Sport. Ganz im Gegenteil, die Supersportler haben eine noch höhere Lebenserwartung als alle anderen. Ideal seien täglich ein bis zwei Stunden Sport oder zumindest ausreichende Bewegung.


© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art