Schokolution – Wie eine alte orientalische Kulturfrucht Schokolade neu definiert

Kakao in kaltem Wasser, gewürzt mit Chili, Vanille und Piment, genannt xocoatl – bitteres Wasser – so tranken früher die Azteken ihre Schokolade. Um diese dem europäischen Geschmack anzupassen, wurde Milch und Zucker verwendet. Daneben finden sich vielfach Zusatzstoffe wie Palmfett, Sojalecithin und weitere Aromastoffe. Das diese unnötig sind, zeigt ein junges Startup aus dem Allgäu.

Der Wunsch gesunde und natürliche Schokolade zu essen, hat die drei Brüder Christian, Manuel und Daniel veranlasst, Schokolade mit Datteln anstelle von raffiniertem Zucker zu süßen. So entstand MAKRi, die Schokolade für diejenigen, die Wert auf Genuss und Gesundheit legen. Hierfür sind nur drei Zutaten nötig: Datteln, Kakaomasse und Kakaobutter – alles aus biologischem Anbau. Datteln werden seit tausenden Jahren kultiviert und haben einen hervorragenden Ruf. Im Orient wird die Dattel auch als „Brot der Wüste“ bezeichnet, da man allein mit Datteln und Wasser mehrere Wochen in der Wüste überleben kann. Die Fülle an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen machen die Dattel so gesund. Daneben bietet sie eine natürliche Süße. Reichlich Ballaststoffe sorgen dafür, dass der Fruchtzucker gleichmäßig ins Blut übergeht.


Hierdurch wird Energie geliefert und Heißhungerattacken bleiben aus. Getrocknet und gemahlen verschmilzt die Dattel zusammen mit dem Kakao zu einer Schokolade, welche die positiven Eigenschaften beider Superfoods vereint.

© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art