Reisen gegen den Strom - Nachhaltig Reisen muss nicht kompliziert sein

Wir lieben es zu reisen – neue Dinge zu erleben und die Schönheiten auf diesem Planeten zu entdecken: die Faszination der Natur, Städte, andere interessante Kulturen und Menschen. Die vor Kraft strotzenden Berge, dichte Wälder, kleine idyllischen Strandbuchten und die Faszination der Tiere. Das schönste der Welt haben wir vor unseren Füßen – ein Privileg, das wir zu schätzen wissen.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt

Die Verantwortung diese Naturschätze zu wahren, gilt in dem sogenannten nachhaltigen Tourismus, auf ökologischer sowie auf sozialer Ebene. Es heißt Rücksicht zu nehmen auf Klima und Umwelt, auf andere Menschen und Kulturen. Der Mensch steht im Mittelpunkt – nicht die wirtschaftlichen Bedürfnisse der Tourismusindustrie. Eine Reise, fernab von Pauschalreisen. Seinen Horizont erweitern, ohne auf Lebensqualität oder Genuss zu verzichten.


Nachhaltig Reisen muss nicht kompliziert sein

Der wichtigste Aspekt beim nachhaltigen Reisen ist das bewusste Reisen. Wer sich erholen will, sollte Sorge tragen, sein Reiseziel sorgfältig auszuwählen, um beim Urlaubsort auch die notwendige Ruhe zu finden. Städtereisen lassen sich auch sehr gut vorab planen. Lege dir vorab eine effektive Route für das Besichtigen von Orten, Sehenswürdigkeiten und Museen zurecht.


Sei digital! - Wer digital ist, kann auch nachhaltig reisen. Lade dir bei Google Maps die Karte von dem Reiseziel offline herunter. Dann kannst du immer schnell deine Ziele vor Ort erreichen. Ganz easy. Auch Reiseblogs bieten unendliche, ehrliche Reisetipps.


Die Deutschen fliegen immer mehr und weiter weg. Doch sollten wir uns fragen steht der geistige Wert der Reise in Zusammenhang mit der Entfernung zum eigenen Wohnort. Ist es nicht schön, die nahe gelegenen Berge, Seen und Regionen zu erkunden? Zwar fehlt zweifellos der exotische Reiz aber der Erholungswert bleibt bei einem europäischen bzw. nahe gelegenen Tapetenwechsel sicher nicht aus.Wer zur Anreise Bus oder Bahn statt Flug oder PKW wählt, kann sogar seinen CO2- Fußabdruck effizient minimieren.


In ganz Europa findest du bereits zahlreiche nachhaltig wirtschaftende und zertifizierte Unternehmen in ganz Europa für jeden Geldbeutel. Vom Naturcampingplatz zum Vier-Sterne-Hotel. Kleine, familiengeführte Hotels, statt All-inklusiv-Ketten. Jedes Domizil bietet eine Vielfalt von Angeboten an Aktivitäten: Naturerlebnis-Programme, Kochkurse, Relax-, Wellness- und Wanderangebote. Gerade mit Kindern ist der Urlaub auf einem BIO-Bauernhof bestimmt ein besonderes Erlebnis. Bei zertifizierten Unternehmen kannst du beruhigt die umweltbewusste Verantwortung den Gastgebern überlassen. Was gibt es schöneres mit dem Fahrrad die Umgebung zu entdecken und auf dem Markt Lebensmittel aus der Region zu kaufen und die Menschen kennenzulernen? Achte auch hier beim Kauf von den Lebensmitteln vorzugsweise auf BIO-Qualität und auf den Verzicht von unnötigem Verpackungsmaterial. Je nach den regionalen Begebenheiten ist es besonders wichtig, Wasser bewusst und sparsam zu verwenden und den Abfall korrekt zu entsorgen – oder eben besser zu vermeiden.


Es gibt bestimmt noch viele weitere Punkte zum nachhaltigen Reisen: Ich denke, der wichtigste Punkt ist den Menschen und der Kultur mit Respekt entgegenzutreten und die Regeln des Landes zu beachten.

© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art