Nachhaltiges Weihnachten

Aktualisiert: 21. Dez 2018

Weihnachten, ein Fest der Liebe, aber vor allem ein Fest der Geschenke. Die Vorweihnachtszeit besteht daraus, durch die Geschäfte zu hasten und kleine oder große Aufmerksamkeiten für Familie und Freunde zu kaufen. Doch wie kann es gelingen, dabei ein bisschen nachhaltiger zu konsumieren?

Zeit statt Konsum

Der Klassiker und durch das leichte Verschenken von Gutscheinen ein bisschen gefürchtet und oft nicht genutzt. Dennoch ist Zeit das Wichtigste, was wir anderen Menschen geben können. Unsere Aufmerksamkeit und unser Interesse sind unterschätzte Geschenke. Anstatt für die Oma einen schönen Roman zu kaufen, können wir sie zum Brunchen einladen, einem Spaziergang, oder einem gemeinsamen Kinobesuch. Und am Besten man sucht direkt an Weihnachten nach einem gemeinsamen Termin im Januar, damit es nicht vergessen wird!


Selbstgemachtes

Die Bedeutung von etwas Selbstgemachten für einen anderen Menschen ist groß! Jemand hat sich hingesetzt, an einen gedacht und dann vielleicht eine Woche lang einen Schal selber gestrickt oder die Lieblingsplätzchen gebacken. Das sind Geschenke fürs Herz, kosten oft weniger und bedeuten doch so viel mehr!


Regional

Es ist so verlockend einfach bei Amazon zu bestellen und sich alles ins Haus liefern zu lassen. Keine stressige Hektik in der Stadt und gesparte Zeit. Die Umwelt freut sich nicht so sehr darüber und der regionale Einzelhandel auch nicht. Stattdessen kann man sich auf die Suche machen nach kleinen, regionalen Geschäften, die oft individuelle Besonderheiten zu bieten haben.


Verpackung

Statt Plastik und gekauften Geschenkpapier lohnt sich ein Rundgang durch die eigenen vier Wände und ein bisschen stöbern im Internet z.B. bei Pinterest. Denn aus Zeitungspapier, Papiertüten, Körbchen, Schächtelchen, Kartons und altem Bastelmaterial lassen sich oft super schöne und einzigartige Geschenkverpackungen herstellen.

In diesem Sinne viel Spaß beim Schenken.


Verena.

© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art