Nachhaltig leben: 11 Dinge, die du sofort tun kannst

Lass uns wetten! Wenn wir die Ressourcen die uns auf der Erde zur Verfügung stehen fair aufteilen wollten, hat jeder Mensch ein 1,7 gha (globale Hektar) pro Jahr zur Verfügung.

Wie groß ist dein ökologischer Fußabdruck? Ich wette, dass du drüber liegst! Wenn nicht, schreib uns bitte hier eine Nachricht, wir würden dich gerne zum Thema nachhaltig leben interviewen.


Und nein, ich möchte dich nicht demotivieren. Aber Fakt ist: Wir leben über unsere Verhältnisse. Bei dem Konsum- und Wohlstandslevel, an das wir gewöhnt sind, ist es fast unmöglich diese Grenzen einzuhalten, wenn du nicht einiges anders machst, als der Durchschnitt. Deswegen ist es gut, dass du dich mit diesem Thema auseinandersetzt. Aber wie bringen wir mehr Nachhaltigkeit in unser Leben?


Nachhaltig leben: Die Basis, wo stehst du?


Wenn wir nachhaltig leben und etwas verändern wollen müssen wir wissen wo wir stehen. Berechne zuerst deinen ökologischer Fußabdruck! Sei nicht enttäuscht wenn der Wert höher liegt als erwartet. Ich habe mich selbst lange mit dem Thema beschäftigt, und mein Wert ist trotzdem höher als er sein sollte. Umso wichtiger ist es anzufangen!


Ich finde, dass nachhaltig leben eine Herausforderung ist. Ich habe selbst viel Zeit in dieses Thema investiert um mich tiefer mit dem Thema auseinanderzusetzen. Darum hoffe ich, dass dir dieser Beitrag weiterhilft und dir deinen Weg vereinfacht.


1. Wechsle zu Ökostrom


Simpel und effektiv. Zu einem Ökostromanbieter kannst du im Internet schon innerhalb von 10 Minuten wechseln. Kohlestrom ist dreckig und von gestern. Atomstrom ist out und gefährlich. Wenn dir jemand erzählen möchte, er sei günstig, frag mal ob in der Preisrechnung auch die Kosten für die Endlagerung einkalkuliert wurden. Wo wird überhaupt endgelagert? Bei mir nicht. In deinem Garten?


Es gibt einen Faktor, der bei dem Thema Energiewende verschwiegen wird: Du. Je mehr Menschen von sich aus auf Ökostrom wechseln, desto schneller muss auch die Politik handeln und die Weichen dafür stellen. Wichtig sind folgende Punkte: Klare und flexible Vertragsbedingungen. Keine Vorauskasse. Anbieter, die auch tatsächlich die erneuerbaren Energien produzieren, die sie verkaufen, am besten in Deutschland. Wir haben mit Polarstern und Lichtblick gute Erfahrungen gemacht, aber Greenpeace Energy und Naturstrom sind genauso zu empfehlen.


Mehr zu diesem Thema ließt du in unserem Magazin am 02.10.2018

© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art