Matcha: Unser grüner Superheld

Aktualisiert: 31. Okt 2019

Matcha is everywhere...Seit einiger Zeit wird das grüne Teepulver total gehypt! Was eigentlich wie ein giftgrüner Chemiecocktail aussieht, ist reine Natur, die es in sich hat.

PURE! Das digitale Magazin - Matcha: Ein grüner Superheld aus der Natur

Der Begriff 'Matcha' kommt aus dem Japanischen und bedeutet soviel wie “gemahlener Tee”. Dahinter steckt sogar eine ganze Philosophie, nämlich mehr Achtsamkeit, also Mindfulness, zurück in euren Alltag zu bringen. Die Wirkung von Matcha unterstützt nicht nur einen klaren und wachen, aber dennoch ruhigen Geist, vielmehr ist die Zubereitung auch ein Ritual der Achtsamkeit.


Matcha-Tee ist eine besondere Form von grünem Tee. Die Teepflanze wird während der Reifezeit mit dunklen Netzen bespannt, damit das Chlorophyll in ihr enthalten bleibt. Deswegen entwickeln die Blätter so eine intensive dunkelgrüne Farbe. ⠀ Nur das feine Blattgewebe kommt für den Matcha-Tee zum Einsatz und wird zu Pulver verarbeitet. Auch die Zubereitungsart ist speziell: Wenige Gramm von dem "grünen Gold" werden mit 80 Grad heißem Wasser in einer Schale aufgegossen und mit einem Bambusbesen schaumig geschlagen. ⠀ Matcha-Tee soll sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken, denn er enthält viele sekundäre Pflanzenstoffe und die haben einiges drauf:

  • sie können antioxidativ wirken und die Zellen unseres Körpers schützen

  • sie können entzündungshemmend wirken

Zudem ist Matcha eine prima Kaffee-Alternative: Koffein im Matcha macht dich wach, Antioxidantien reduzieren oxidativen Stress, L-Theanin beruhigt den Geist und kann kognitive Funktionen verbessern. Vitamin C hat eine positive Wirkung auf dein Immunsystem. ⠀ Unser Tipp: Falls ihr zu Matcha-Pulver greift, achtet auf Bio-Qualität, denn herkömmlicher Tee kann häufig mit Schwermetallen oder Pestiziden belastet sein.

© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art