Jede freie Minute effektiv nutzen, To-do-Listen abarbeiten... Es ist zeit Denkräume zu schaffen!

Leider bietet der Alltag erstaunlich wenige Gelegenheiten zum bewussten Nachdenken (und Zuhören). Ständig haben wir Wichtigeres zu tun.

Immer häufiger stehen wir immer komplexeren Herausforderungen gegenüber. Der Druck wächst und wir reagieren darauf, indem wir mehrere Dinge gleichzeitig tun, um den Anforderungen gerecht werden zu können.


Die Aufmerksamkeit für das, was wir jeweils gerade tun, oder auch für die Person, mit der wir gerade interagieren, ist eingeschränkt. Zudem geraten wir leicht in einen Modus des Funktionierens: Jede freie Minute muss effektiv genutzt, To-do-Listen abgearbeitet, Nachrichten beantwortet werden. Muße und ruhige Momente des Nichtstuns erscheinen wie Zeitverschwendung und werden mit einem schlechten Gewissen quittiert.


Die Folgen davon sind u. a. das Gefühl von permanentem Getriebensein, eine Leere und die Sehnsucht nach mehr Sinn. Auch das Gespür für die eigenen Bedürfnisse, Klarheit über die eigenen Perspektiven oder auch das eigene Potenzial gehen verloren, solange alles darangesetzt wird, im System zu funktionieren. Die Qualität unseres Denkens ist beeinträchtigt: Die Weisheit, die aus freiem, eigenständigem Denken resultieren kann und jedem von uns eigentlich zur Verfügung stünde, wird nicht ausgeschöpft; die Kreativität leidet. Der Denkprozess ist blockiert oder die Gedanken drehen sich im Kreis. Viele Menschen bleiben unter ihren Möglichkeiten und leiden unter den äußeren Umständen, die ihnen nicht erlauben, ihre (gedankliche) Freiheit stärker auszuleben.


Mehr zu diesem Thema erfährst du in unserem Magazin am 02.10.2018

© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art