Herbst-Rezept: Kürbispüree


15 Min. Für ca. 1 kg


1 Hokkaido-Kürbis Olivenöl (für die Zubereitung im Ofen)

Salz

Pfeffer

Muskat



1. Den Ofen auf 200 °C Ober­ und Unterhitze (oder 180 °C Umluft) vorheizen.

2. Den Kürbis zunächst gründlich waschen und die Enden abschneiden. Dann halbieren, die Kerne mit einem Löffel ent­fernen und den Kürbis in Stücke schneiden.


3. Die Kürbisstücke auf ein Backblech geben, mit Olivenöl beträufeln und für ca. 40–50 Minuten (je nach Größe) backen, bis das Fruchtfleisch weich ist. (Die Stücke auf ein mikro­wellen geeignetes Gefäß mit Deckel geben und für ca. 2–3 Mi­nuten weich garen lassen.)


4. Anschließend die weichen Kürbisstücke mit einem Pürier­stab oder in einem Mixer pürieren. Nach Belieben würzen und ggf. noch etwas Wasser, bis zur gewünschten Konsistenz, hinzugeben.


Tipp: Der Hokkaido braucht vorher nicht geschält werden. Du kannst die Schale mitessen. Das Kürbispüree lässt sich auch wunderbar einfrieren.

© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art