Fit im Alter durch grünes Blattgemüse

Eine neue Studie aus Australien zeigt, wer nicht nur viel Gemüse, sondern regelmäßig und vor allem grünes Blattgemüse isst, bleibt auch im Alter kräftig und gesund. Zu einem vitalen und aktiven Leben, gehört also nicht nur Bewegung, sondern auch eine bewusste und gesunde Ernährung. Und diese Ernährung beinhaltet definitiv reichlich Gemüse.

Forscher der Edith Cowan Universität haben über viele Jahre die Daten von über 1400 australischen Frauen im Alter von 70 Jahren aufwärts ausgewertet. So sei das regelmäßige Essen von grünem Blattgemüse nicht nur gut für die momentane Gesundheit, sondern auch wichtig für die Kraft im Alter und die Funktionen des Körpers, zeigt das Ergebnis diese Studie.


Die Teilnehmer der Studie berichteten über ihre Gesundheits -und Essgewohnheiten, einschließlich des Verzehrs von Grünem wie Salaten und Spinat. Zudem wurde ihre körperliche Fitness gemessen.


„Sinkende und geringe Werte in Bezug auf Stärke und Funktion können Gebrechlichkeit, Behinderung und vorzeitigen Tod vorhersagen", so der Leiter der Studie, Dr. Marc Sim.


Eine Tasse Blattgemüse pro Tag sei mit einem Anstieg der Grifffestigkeit und einer Verbesserung des zeitgesteuerten Tests verbunden. Diese Ergebnisse werden auf anorganisches Nitrat, einen Inhaltsstoff zurückgeführt, der in grünen Blättern enthalten ist. Auch frühere Studien besagen einen Zusammenhang von grünem Blattgemüse und einer verbesserten Funktion der Muskeln bei Sportlern.


Um also im Alter fit zu bleiben, sollten wir auf eine gesunde Lebensweise mit viel grünen Gemüsesorten und ausreichend Bewegung achten.


Redaktion: Ana Huber

© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art