• pure

Die schamanische Art zu reisen

Sie gilt vielen als das zentrale Werkzeug der schamanischen Arbeit. Wenn du aber tiefer in das schamanische Arbeiten einsteigen möchtest, zum Beispiel um dein Krafttier zu finden oder einen intensiveren Kontakt zu deinen geistigen Helfern herzustellen, gibt es kein besseres Mittel als die schamanische Reise.

PURE! Das digitale Magazin - Die schamanische Art zu reisen

Wir bewegen uns dabei mit unserem Bewusstsein aus der alltäglichen Wirklichkeit heraus und in die nicht-alltägliche Wirklichkeit hinein. Dabei verändert sich unser Bewusstseins-zustand, unser Gehirn schaltet auf eine andere Frequenz um – und das gelingt am besten, wenn uns ein monotoner Trommelrhythmus, eine Rassel oder auch ein bestimmtes Tönen mit der Stimme unterstützt. Der schamanische Bewusstseinszustand, den wir für eine solche Reise einnehmen, ist gewissermaßen eine enorme Verstärkung des hellwachen Bewusst-seins, mit dem du die Alltagsrituale ausführst. Haben wir die nicht-alltägliche Wirklichkeit erreicht, sind wir selbst hinter dem sogenannten Vorhang: Wir nehmen Dinge wahr, die wir mit unseren physischen Sinnen nicht entdecken könnten. Wir können uns mit den unter-schiedlichsten Wesen dort in der Anderswelt unterhalten und auf vielfältigste Weise Heilung für uns und andere erfahren oder sogar selbst anstoßen.


Der Sinn und der Nutzen einer solchen Reise ist es, in der geistigen Welt einen Rat, eine Kraft oder eine Botschaft zu erhalten und dann mit in die alltägliche Welt zu bringen. Manchmal verändert der Schamane in der nicht-alltäglichen Welt etwas, er macht dort mit seinen geistigen Helfern eine Heilarbeit, die sich dann auf die physische Welt auswirkt. Deswegen ist eine schamanische Reise auch ein sehr gutes Mittel in einer Krise. Sie kann uns etwas bewusst machen, was dann zu heilsamen Schritten führt, und sie kann bereits selbst eine Heilwirkung entfalten. Du kannst dich hierbei auch professionell begleiten lassen.


Dieses Reisen fällt einigen ganz leicht, während sich andere schwerer damit tun. Eine schamanische Reise ist auf den ersten Blick mit einer Fantasiereise verwandt. Der Unterschied ist in der Tiefe aber erheblich: Denn bei der Fantasiereise folgen wir vor-gegebenen Bildern, die wir in unserem Geist noch ein wenig ausschmücken. Bei der schamanischen Reise hingegen bewegen wir uns mit dem Bewusstsein in eine andere Wirklichkeit hinein, die wir noch nicht kennen. Es entsteht etwas völlig Neues, etwas, was uns vorher nicht bekannt war. Niemand gibt es uns vor. Alles ist offen. Alles ist möglich.


Vielleicht möchtest du dich auf eine kleine Reise begeben? Wir laden dich zu einem Miniritual "Die schamanischen Reise" ein.

© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art