Der Weg zum Glück

Glück, nach diesem Lebensgefühl sehnen sich alle Menschen gleichermaßen. Obwohl jeder für sich eine eigene Vorstellung davon mit sich trägt, möchten wir es doch alle gerne spüren und dauerhaft bewahren.

Oft haben wir das Gefühl, dass das Glück von Außen kommt, dass es uns passiert, ebenso, wie die traurigen Augenblicke. Doch wir haben es viel mehr in der Hand, als uns oftmals bewusst ist.


Weder das Leben, noch Gott, oder Buddha entscheiden über unser Glück. Wir sind mit einer einzigartigen Schöpfergabe ausgestattet und können tatsächlich trainieren, glücklicher zu sein. Es obliegt unserem eigenen Fokus und unserer Entscheidung, ob wir unsere Schöpferkraft dafür nutzen ein Drama nach dem anderen in unserem Leben zu errichten, oder ob wir sie dafür einsetzen den Blickwinkel zu ändern und uns für das Glück öffnen möchten.


Wir können an unserer Fähigkeit arbeiten, bewusste Glücksmomente zu erleben.


Jetzt, wo der Frühling endlich zurück ist und wir uns über die wärmende Sonne, den blauen Himmel und das Zwitschern der Vögel freuen, haben wir einen wunderbaren Ansporn das Glück zu üben. Oft schauen wir aus dem Fenster, freuen uns kurz, oder halten für einen kleinen Moment das Gesicht in das Sonnenlicht und dann gehen wir weiter unseren Trott, verlieren uns im Alltag und haben die Schönheit des Augenblicks schon wieder vergessen. Wie wäre es stattdessen, wenn wir uns Zeit nehmen für das Gefühl? Wenn wir uns erlauben würden zu spüren, wie die Wärme der Sonne unsere Haut streichelt und durch unseren ganzen Körper dringt, wenn wir anfangen tiefer und ruhiger zu atmen und uns ganz ausfüllen lassen von der Freude und der Zufriedenheit, die der Frühling in unserem Herzen auszulösen vermag? Und wie wäre es, wir hätten viele solcher Momente am Tag? Würden sie erkennen, auskosten und sie voller Dankbarkeit wertschätzen können? Wie wäre es wohl, wir würden den Fokus anstatt auf das Jammern und uns Sorgen machen, darauf legen, was uns Schönes widerfahren ist und davon dann abends am Esstisch berichten? Je öfter wir es schaffen diese Situationen zu erkennen und zu nutzen, desto leichter wird es uns fallen ein glückliches, reiches Leben führen zu können. Wir müssen einfach nur anfangen nach dem Schönen zu suchen.


Doch wir können uns auch ganz bewusst eigene Glücksmomente erschaffen und aktiv für mehr Zufriedenheit in unserem Leben Sorge tragen. Schaffe dir selbst aktiv Lichtblicke in deinem Leben. Dein Tag wird sich ganz anders anfühlen, wenn du dich selbst beschenkst. Was das sein könnte, liest du in den folgenden Tipps.


1. beweg dich! Ganz gleich ob ein gemütlicher Spaziergang in der Mittagspause, oder eine schweißtreibende Sporteinheit, Bewegung bringt uns in den Moment, schüttet Glückshormone aus und tut einfach gut!


2. sei dankbar! Je achtsamer wir für die schönen Momente im Leben werden, um so glücklicher können wir uns fühlen. Um unseren Fokus darauf auszurichten, beginn ein Dankbarkeitstagebuch zu führen, und notiere dir jeden Tag 5 Dinge für die du dankbar warst.


3. sei bewusst! Anstatt deinen Kaffee oder Tee schnell zu trinken oder frustriert eine Tafel Schokolade zu essen, versuche jeden Schluck und jeden Biss mit deiner ganzen Aufmerksamkeit wahrzunehmen. Du wirst feststellen, wie sinnlich es sein kann, einfach nur eine Tasse Kaffee zu trinken.


4. nimm dir Zeit! Gönn dir Zeit mit dir selbst, Zeit um zur Ruhe zu kommen und etwas zu tun, worauf du wirklich Lust hast.


5. erinnere dich! Weißt du noch, was dein Lieblingsessen als Kind war? Wie es gerochen hat? Wie es geschmeckt hat? Mach ein Date mit dir selbst und verwöhne dich, indem du genau dieses Gericht nur für dich alleine zubereitest und verspeist.


6. verschenke Freude! Glücklich fühlen wir uns auch, indem wir andere glücklich machen. Pflück eine Blume und bring sie einem lieben Menschen mit, backe einen leckeren Kuchen oder schenke einfach nur deine volle Aufmerksamkeit und Präsenz.


7. habe Sex! Egal ob mit dir selbst, oder einem Menschen den du sehr gern hast. Orgasmen sind wahre Glücklichmacher, gleichzeitig stärkst du dadurch dein Immunsystem und reduzierst Stress. Super praktisch, oder?


8. mach es dir schön! Sei es dir selbst wert, dass du dich wohl fühlst in deiner Wohnung, in deiner Kleidung, in deiner Haut. Kauf dir Blumen und stell sie auf den Tisch, zünde dir abends Kerzen an, oder genieß ein langes, warmes Bad in der Wanne.


9. geh raus in die Natur! Shirin Yoku oder auch Waldbaden ist in aller Munde und eigentlich nichts Neues. Der Aufenthalt in der Natur tut uns Menschen einfach gut, senkt den Blutdruck, reduziert Stresshormone und je bewusster wir uns durch die Natur bewegen, um so mehr Gelassenheit und inneren Frieden können wir dabei finden.


10. feier dich selbst! Viel zu selten erkennen wir uns selbst für unsere Erfolge, unser Potential und unsere Herzlichkeit an.


11. umgib dich mit deinen Lieblingsmenschen!


Du kannst dir dein Glück selbst erschaffen, fang doch einfach heute damit an!

© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art