Das Leben ein Abenteuer?

Es gibt diese herrlich kleinen Momente im Leben, in denen man wachgeküsst wird. Momente, die Geschenke sind, denn wir öffnen schlagartig die Augen und können erkennen, dass es nicht darum geht im Hamsterrad unsere Kreise zu drehen, sondern um uns selbst. Darum, dass wir die Schöpfer unseres Lebens sind und dass wir es wirklich in der Hand haben, die Veränderungen, die wir uns wünschen selbst in unser Leben zu bringen.

Und so saß ich morgens in der Straßenbahn, auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch. Ehrlicherweise nicht mein Wunschjob, aber notwendig für meine finanzielle Sicherheit und als Basis, um meine echte Berufung mehr und mehr in mein Leben integrieren zu können. Ich war am Hadern und am Zweifeln und erinnerte mich an die Worte von einem meiner Weggefährten. Dass ich diesen Job als Fähre betrachten solle, als Fähre, die mir ermöglichen wird in ein paar Monaten sehr viel unabhängiger und freier agieren zu können. Und in diesem Augenblick, in dem ich tief durchatmete und mich an dieses Bild erinnerte, blitzte die Sonne durch die Straßenbahn und ein kleines Mädchen, dass mit seiner Oma unterwegs war, fragte:


„Oma, welche Abenteuer erleben wir heute?“


Und da war er! Der Moment, in dem man aufgeweckt wird! Der Moment, in dem ich mit Tränen in den Augen in dieser Straßenbahn saß, auf dem Weg die Weichen für meine Zukunft zu stellen, mit Zweifeln im Herzen. Und verstand, dass ich es selbst in der Hand habe. Dass auch dieser neue Job gut werden kann, wenn ich etwas dafür tue! Dass ich entscheide, ob mein Leben ein Abenteuer ist, oder eine langweilige Aneinanderreihung von den gleichen Erlebnissen.


Ich hab den Job bekommen! Das Mädchen geht nicht mehr aus meinem Kopf und ich freue mich darauf herauszufinden, wie abenteuerlustig ich sein kann.

© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art