Comeback des Lipgloss

In den 90er Jahren ging es nicht ohne, der Lipgloss war das Markenzeichen der jungen, modebewussten Frauen. Die Lippen waren glänzend, klebrig und am liebsten rosa.

Nun ist er wieder da, und zwar kussfest.

Auch bei den internationalen Designern ist der Lipgloss in diesem Jahr nicht wegzudenken. Auf den Frühjahr / Sommer 2019 Laufstegen sieht man bei Fendi schimmernd-transparente Lippen zum Nude-Make-up, bei Armani ist er in glänzenden Beeren-Tönen zu sehen und Eckhaus Latte kombiniert den Trend zusammen mit Glitzer.


Im Hause Dior widmet Peter Philips, der Beauty-Chef, dem Lipgloss eine ganze Kosmetik-Linie namens Lolli´Glow. In dieser Linie gibt es Produkte wie den rosig-schimmernden Lippen Balm „Addict Lip Glow to the Max“ und den glänzenden Volumen Lipgloss „Addict Lip Maximizer“. Zudem lanciert Dior diesen Monat mit der Dior Addict Stellar Shine eine neue schimmernde Lippenstift Linie in rosigen Tönen.


Doch die Lipgloss Produkte von heute sind den neuen Ansprüchen der Kunden gerecht geworden. So waren die Glosse der 90er nicht nur glänzend, sondern leider auch sehr klebrig. Die heutigen Produkte dagegen kommen mit neuen Inhaltsstoffen daher, fühlen sich natürlich an und sind zudem noch kussfest. Der „Gloss Bomb Universal Lip Luminizer“ von Fenty Beauty zum Beispiel, überzeugt mit einer natürlichen Zusammensetzung aus Shea Butter, die die Lippen voller wirken lässt und Fältchen aufpolstern soll. Und das alles ganz ohne Hyaluronsäure.

© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art