Bye bye Winterblues

Fragt man einen Großteil der Menschen nach Ihrer liebsten Jahreszeit lautet die Antwort meist Frühling oder Sommer. Die meisten sehnen sich nach Sonne, wenn Sie morgens die Augen aufmachen und nach Wärme, wenn sie das Haus verlassen.

Mit dem Sommer verbinden wir häufig viele tolle Aktivitäten draußen an der frischen Luft, wir haben einen riesigen Drang nach viel Bewegung und sind von morgens an glücklicher und irgendwie fitter. Unsere Stimmung scheint auf einem Dauerhoch zu sein und wir grübeln weniger und sind weniger nachdenklich.


Im Herbst und Winter und den ersten Monaten des neuen Jahres geht es uns meist genau andersherum. Draußen ist es kalt und bevor es richtig hell wird, wird es meist schon wieder dunkel. Wir sind häufig schlecht gelaunt, hängen unseren Gedanken nach, sind schnell reizbar, wenig motiviert und können und nicht wirklich zu etwas aufraffen, schon gar nicht zu Bewegung. Wir wollen lieber nur schlafen und so richtige Glücksgefühle kommen nicht auf.


Wir zeigen dir mit einfachen Tricks den Weg da raus!


Mentale Power

Positive Mindset – hat jeder schon mal gehört, aber kaum einer weiß so richtig etwas damit anzufangen. Sich auf Knopfdruck freuen oder glücklich sein oder sogar Dankbarkeit empfinden? Das geht. Positive Gedanken sorgen dafür, dass nichts Negatives Platz hat. Mach dir bewusst wofür du dankbar ist und über was du dich am Tag freust. Strukturiere deinen Tag und gewöhne dir feste Rituale an. Das kann ein gemütliches Frühstück ohne Zeitdruck sein oder eine kleine Sporteinheit zum wach werden. Egal was es ist, Hauptsache du fühlst dich gut dabei. Und auch wenn ein kleines Nickerchen zwischendurch am Tag nötig ist, um deine Akkus wieder aufzuladen, dann tu es!


Mehr Bewegung

Raus an die frische Luft. Auch wenn es vielleicht nicht immer leichtfällt. Gerade wenn es draußen eiskalt ist und eher ungemütlich. Ganz egal ob spazieren gehen, Rad fahren, joggen, Yoga, all diese Dinge können deine Laune heben und dir guttun. Es muss auch gar nicht die ausgedehnteste Joggingrunde sein, wie du sie im Sommer vielleicht immer machst. Schon eine halbe Stunde kann ausreichen.


Lass die Sonne in dein Herz

Und damit ist nicht nur das Wetter gemeint, wenn auch dieses ungemein hilft und die Sonne uns wirklich nachweislich glücklich macht. Pflege deine sozialen Kontakte und mach es zu festen Ritualen dich mit deinen Freunden zu treffen. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es wichtig nicht zu vereinsamen und gemeinsam tolle Sachen zu unternehmen.


Mit frischer Energie ins Frühjahr

Klingt alles gar nicht so schwer oder? Ist es auch nicht, wenn man sich immer wieder zwischendurch am Tag all diese kleinen Dinge bewusst macht und versucht diese umzusetzen. Versuch es mal. Dann ist der Frühling und all die warmen Sonnenstrahlen auf deiner Haut schneller wieder da, als du gucken kannst.