Baobab für deine Gesundheit

Die Frucht Baobab ist derzeit eines der spannendsten natürlichen Superfoods. Die Früchte wachsen am Baobab-Baum, der ebenfalls als Baobab (botanisch Adansonia digitata L.), oder auch als Affenbrotbaum bekannt ist. Sie wachsen in bestimmten Regionen Afrikas, auf Madagaskar und in Australien. Die größten Baumbestände findet man in den Savannen Afrikas.

Forscher schätzen den derzeitigen Bestand der Baobab-Bäume in Afrika auf ca. 28 Mio. Bäume, die jährlich eine Menge von rund 673.000 Tonnen (!) Früchte abwerfen

Affenbrotbäume können bis zu mehrere tausend Jahre alt werden. Sie zählen damit zu den am längsten lebenden Lebewesen der Erde.


Die Früchte des Baums sind echte Nährstoffbomben und zeichnen sich unter anderem durch ihren Gehalt an Antioxidantien (darunter Vitamin C), Kalium und löslichen Ballaststoffen aus. In Afrika wird Baobab seit Jahrhunderten zur Herstellung traditioneller Lebens- und Heilmittel genutzt, weshalb der Baum in manchen Regionen als „Baum des Lebens“ oder „Dorfapotheke“ bezeichnet wird. Aber was genau macht die Frucht so hochwertig?


Baobab für deine Gesundheit

Das Fruchtpulver, das aus der reifen, trockenen Frucht gewonnen wird, ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und Ballaststoffen. Schon 2 Esslöffel Baobab Fruchtpulver decken beispielsweise mehr als die Hälfte des Tagesbedarfs an Vitamin C. Dieses unterstützt nicht nur das Immunsystem, sondern hilft ebenfalls bei der Bildung von Kollagen.


Darüber hinaus enthält Baobab durchschnittlich unglaubliche 1860 mg Kalium auf 100 g, eines den wichtigsten Spurenelementen für die Erhaltung einer normalen Funktion des Nervensystems, einer normalen Muskelfunktion und eines normalen Blutdrucks. Neben Kalium enthält Baobab-Pulver auch noch andere Mineralstoffe, die für die menschliche Gesundheit wichtig sind. So enthält es Eisen, Calcium und Phosphor.


Doch Baobab kann noch mehr!


Baobab Fruchtpulver besteht zu fast 50% aus Ballaststoffen. Von diesen Ballaststoffen ist ungefähr die Hälfte lösliche Ballaststoffe. Lösliche Ballaststoffe spielen eine wichtige Rolle als Nahrung für die „guten Darmbakterien“ und können somit eine gesunde Darmflora unterstützen. Außerdem sättigen Ballaststoffe und können so beim Abnehmen helfen. Das wurde in vielen Studien bereits näher beschrieben1. Beispielsweise wurde in einer Blindstudie der Oxford Brooks Universtiy Probanden mit und ohne Baobab angereicherte Smoothies gegeben. Es stellte sich heraus, dass die Probanden mit Baobab-Pulver im Smoothie deutlich länger gesättigt waren. Das kann Heißhunger-Attacken oder schnell wiederkehrenden Hunger verhindern. Auch interessant ist der mögliche Einfluss von Baobab-Fruchtpulver auf den Blutzuckerspiegel. So haben Forscher der Oxford Brookes University herausgefunden, dass der gleichzeitige Konsum von Baobab-Fruchtpulver und Kohlenhydraten den Anstieg des Blutzuckerspiegels verlangsamen kann.

In einer Studie wurde festgestellt, dass Baobab Pulver, wenn es zusammen mit Kohlenhydraten konsumiert wird, die „glykämische Antwort“, also den Anstieg des Blutzuckerspiegels nach Kohlenhydrataufnahme bremsen kann. Kohlenhydrate gehen also „nicht so schnell ist Blut“.

Mit einer Portion Baobab-Pulver von ca. 10 g (ca. ein Esslöffel), kann man bereits knapp 15% des täglichen Ballaststoffbedarfs decken. Besonders Menschen, die wenig Ballaststoffe aus Obst und Gemüse aufnehmen und daher eine ballaststoffarme Ernährung haben, können ihre Ballaststoffversorgung mit Baobab verbessern.


Wie lässt sich das Baobab Fruchtpulver anwenden?

Mit seinem frisch-säuerlichen, leicht caramellartigen Geschmack passt es hervorragend zu allerlei Speisen und Getränken. Als Beigabe zu Smoothies, in Joghurt oder Müsli, aber auch in Backwaren und Dessert macht es sich sehr gut. Und wer es lieber pur mag kann 2-3 EL des Frucht-Pulvers auch einfach in Wasser einrühren und erhält so eine fruchtig frische Limonade, die an eine weniger süße Apfelschorle erinnert. Die perfekte Abkühlung an heißen Sommertagen!


Nachhaltigkeit & direkter Handel

Hin und wieder liest man Berichte, dass der Export von Baobab in westliche Industrienationen den afrikanischen Völkern Baobab „wegnehmen“ würde und dass die „bedrohten“ Bäume hierdurch gefährdet würden. Dies ist differenziert zu betrachten.

Baobab Früchte werden wild gesammelt. Wegen der langen Lebensdauer der Bäume gibt es keine Baobab Plantagen. Die Bäume stehen meist in ländlichen, teilweise recht abgeschiedenen Gegenden, in denen es wenig oder kaum Einkommensmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung gibt. Oft befinden sich die Bäume auf Land, welches der lokalen Bevölkerung gehört. Die Bewohner können daher ihre Baobab-Bäume selbstständig beernten. Baobab-Bäume, die für die Nutzung beerntet werden, werden zudem von den Menschen gepflegt. Experten nennen dies „Conservation through Commercialisation“, also „Schutz durch Nutzung“.


Dort, wo Baobab wächst, dient der Baum und die Frucht zum einen der Ergänzung der Ernährung und Nährstoffversorgung, zum anderen aber auch zur Einkommenserzielung. Dabei wird nicht die gesamte Baobab-Menge exportiert, sondern nur ein Teil. Ein anderer Teil wird direkt vor Ort konsumiert oder geht in den lokalen Vertrieb und ein Teil wird überhaupt nicht genutzt. Baobab-Experten schätzen, dass immer noch ein großer Teil der afrikanischen Baobab-Menge sogar völlig ungenutzt bleibt und unter den Bäumen verrottet.

Das Baobab Fruchtpulver, das Berlin Organics vertreibt, wird aus direktem Handel aus Simbabwe bezogen. Dort können einige tausend Familien ihr Einkommen mit dem Verkauf von Baobab Pulver aufbessern.


Dort wird Baobab nachhaltig angebaut und geerntet, ist vollständig bio-zertifiziert und erfüllt die höchsten internationalen Qualitätsstandards, sodass bester Geschmack und eine hohe Nährstoffdichte gewährleistet sind.


Zimbabwe ist eines der ärmsten Länder der Welt und ist von Trockenheit geprägt. Die Bäume, an denen die Baobab-Früchte wachsen, gedeihen jedoch primär in diesen trockenen Gebieten. Durch den Zusammenschluss und die gemeinschaftliche Vermarktung von Baobab durch unseren Lieferanten kann dazu beigetragen werden, der dortigen Bevölkerung nachhaltig eine bessere Lebensgrundlage und ein gesichertes Einkommen zu schaffen.


Außerdem ist Berlin Organics ist Gründungsmitglied der African Baobab Alliance.

Die ABA ist ein Zusammenschluss aus Baobab-Produzenten, verarbeitenden und exportierenden Unternehmen, Baobab-Händlern und Lebensmittelherstellern (wie Berlin Organics), welche Baobab verarbeiten. Alle Beteiligten haben ein gemeinsames Interesse daran, dass Baobab-Pulver nachhaltig und fair erzeugt wird und in einer guten Qualität zu fairen Preisen auf dem Markt verfügbar ist.


So unterstützt die ABA zum einen die Baobab-Ernte und die Menschen in den Ursprungsländern mit Know-How und Expertise. Gleichzeitig beschäftigt sich die ABA mit der Entwicklung einheitlicher Qualitätsstandards für Baobab-Produkte. Hier geht es vor allem um die Reinheit und Sicherheit der Produkte. Und darum, dass Baobab-Pulver nicht mit anderen minderwertigen Substanzen und Füllstoffen gestreckt wird.

Hinzu kommt, dass Berlin Organics offiziell ein B-Corporation zertifiziertes Unternehmen! B Corp ist für Unternehmen das, was FairTrade für Lebensmittel ist. Dabei steht das „B“ für Benefit, für positives Wirken. „Es geht nicht – oder nicht allein – darum, das beste Unternehmen der Welt zu sein als vielmehr das beste Unternehmen für die Welt zu sein.“ Im Falle einer Certified B Corporation® handelt es sich um die Zertifizierung eines gesamten Unternehmens, das sich durch nachhaltiges, verantwortungsvolles Wirtschaften auszeichnet.

1 Rebecca Garvey et al: The acute effects of baobab fruit on satiety in healthy adults. Functional Food Centre, Oxford Brooks University.

[2] The polyphenol-rich baobab fruit (Adansonia digitata L.) reduces starch digestion and glycemic response in humans, in: Nutr Res. 2013 Nov;33(11):888-96. doi: 10.1016/j.nutres.2013.08.002. Epub 2013 Sep 9.

© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art