• pure

Auf der Suche nach Heimat

"Heimat ist etwas für Spießer!" Irgendwie entscheidet doch das Glücksrad, wo man auf die Welt kommt und dann heißt es, etwa 18 Jahre lang mit dieser schicksalhaften Situation – Familie, Umfeld, Umgebung – zurechtzukommen, um im Anschluss daran mit den in dieser Zeit gewonnenen Skills seinen eigenen Weg zu finden. Fast wie bei einem Computerspiel, in dem man bei jedem Level mit wachsender Erfahrung und neuen Features irgendwann zum Ziel kommt. Nur, dass man im echten Leben irgendwann vor der Entscheidung stehen wird: Gehen oder Bleiben?

PURE! Das digitale Magazin - Auf der Suche nach Heimat

Ohne Statistiken zu kennen würde ich schätzen, dass sich die meisten jungen Menschen für das Gehen entscheiden. Neue Erfahrungen machen, auf eigenen Beinen stehen, sein Bewusstsein erweitern, die Welt bereisen, Sprachen lernen, ein Nest an einem anderen Fleck der Erde aufbauen und dort sein eigenes Netz nach den persönlichen Vorlieben spinnen. Für viele junge Menschen der ganz große Traum, der wohl in seiner Intensität stark von der bisherigen Prägung abhängt: Erziehung, Bildung, finanzieller Background, Unterstützung der Eltern und die Tatsache, dass es heute zu einem guten Leben irgendwo dazu gehört. Und so wachsen immer mehr Kosmopoliten heran, die Anzahl der sogenannten Digitalen Nomaden wächst stetig und viele fühlen sich überall in der Welt zu Hause. "Deutschland ist mir eh zu langweilig."


Psychologen haben herausgefunden, dass es beim Urlaub nicht die Zeit des Urlaubs selbst ist, die uns Glück empfinden lässt, sondern die Vorfreude darauf, deren Glücksgefühl intensiver ist und wesentlich länger währt als die Freude über die Reise selbst.


Wie finde ich die richtige Homebase

Je mehr Auswahl man hat, umso schwieriger werden bekanntlich die Entscheidungen. Wo setzt man seine Prioritäten? Wie viel Stadt brauche ich und wie viel Natur? Wie weit möchte oder kann ich von Familie und Freunden getrennt sein? Wie oft möchte ich auf Reisen sein und lohnt sich dafür eine eigene Wohnung? Möchte ich eventuell lieber “mobil” wohnen, also in einem Camper oder Wohnwagen, um flexibel zu sein? Welche Region passt am besten zu mir? Bisher gibt es noch nicht viele alternative Konzepte für Menschen, die ein etwas freieres und ungebundeneres Leben in Kombination mit ortsunabhängigem Arbeiten führen (möchten).


Deutschland als Heimat

Das Leben in Deutschland ist doch gar nicht so verkehrt. Uns fehlt es an nichts (auch, wenn wir im Jammern ganz groß sind), die Standards in jeglicher Hinsicht könnten nicht besser sein, relativ günstig leben geht mit ein wenig Geschick sogar auch, die Menschen sind weitestgehend freundlich, die Relation Stadt/Natur ist an den meisten Orten sehr angenehm und selbst klimatisch können wir uns glücklich schätzen, vier unterschiedliche Jahreszeiten genießen zu können. Selbst von der geografischen Lage her liegt Deutschland ziemlich günstig. Im Norden haben wir das schöne Hamburg und die Nord- und Ostsee, um die Hauptstadt Berlin herum wimmelt es vor Seen und unzähligen Naturparks, im Westen liegen wir gerade mal 2-3 Stunden vom Meer in Holland oder Belgien entfernt und im Süden grenzen wir an die schönen Länder Schweiz, Frankreich und Österreich mit Bergen, Seen und endlosen Wäldern.


Es gibt keinen Weg, der nicht irgendwann nach Hause führt.

© 2020 by think.smart GmbH | Königsallee 27, 40212 Düsseldorf | agentur@think-sm.art